Haas+Sohn eröffnet neue Deutschland-Zentrale

Mit einer hochmodernen neuen Zentrale stellt der traditionsreiche Ofen- und Herdproduzent Haas+Sohn in Deutschland die Weichen in Richtung Zukunft.

 

1 Million Euro hat das Unternehmen in den Neubau mit großzügigen Büros, einem Schulungscenter, Ausstellungsflächen und Lagerräumen investiert. Mit der Standortwahl ist Haas+Sohn der hessischen Gemeinde Sinn treu geblieben, in der vor mehr als 150 Jahren die Erfolgsgeschichte des Unternehmens begonnen hat.

„Noch mehr Kundennähe, noch besserer Service – mit unserer neuen, hochmodernen Deutschland-Zentrale haben wir die perfekte Basis für weiteres Wachstum in unserem größten Markt geschaffen“, freut sich Karl Pflaumbaum, Geschäftsführer der Haas+Sohn Ofentechnik GmbH Deutschland im Rahmen der offiziellen Eröffnung des neuen Standorts am 5. Juli 2013. Die Gesamtnutzfläche des zweistöckigen, im Niedrigenergiestandard errichteten Neubaus im Gewerbegebiet Sinn-Fleisbach beträgt 880 Quadratmeter. Herzstück ist neben den modernen Büroräumlichkeiten und einem 350 Quadratmeter großen Lager ein Schulungscenter mit Ausstellungsfläche und Besprechungsräumen. „Eine der großen Stärken von Haas+Sohn liegt in der Entwicklung moderner, hocheffizienter Heiz- und Verbrennungstechnologien. In unserem neuen Schulungscenter können wir unsere Vertriebspartner optimal mit den neuesten Technologien und Vorteilen unserer Geräte vertraut machen“, so Pflaumbaum.

 

Bekenntnis zum Standort Sinn

Die neue, in nur sieben Monaten Bauzeit errichtete Zentrale der Haas+Sohn Ofentechnik GmbH Deutschland liegt nur wenige hundert Meter Luftlinie vom bisherigen Firmensitz in der Herborner Straße entfernt auf einem rund 2.500 Quadratmeter großen Grundstück im Gewerbegebiet Sinn-Fleisbach. Die Wahl des neuen Standorts ist für Haas+Sohn auch ein klares Bekenntnis zur Gemeinde Sinn, betont Pflaumbaum: „Das Traditionsunternehmen Haas+Sohn und der Ort Sinn gehören einfach zusammen. Hier hat vor mehr als 150 Jahren die Erfolgsgeschichte unseres Unternehmens begonnen und hier wollen wir auch die dynamische Weiterentwicklung fortsetzen.“

 

Umsatz in Deutschland auf 17 Mio. Euro gesteigert

Die Haas+Sohn Ofentechnik GmbH Deutschland ist Teil der europaweit erfolgreichen Haas+Sohn Firmengruppe (Mitarbeiterstand gesamt: 420) mit Hauptsitz in Puch bei Salzburg. Von Sinn aus betreut Haas+Sohn mit 18 Mitarbeitern den gesamten deutschen Markt. Als Technologieführer und einziger Vollsortimentanbieter der Branche gehört das traditionsreiche Unternehmen hier zu den Top-3-Anbietern. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2012/13 (April 2012 bis März 2013) konnte die Haas+Sohn Ofentechnik GmbH Deutschland den Umsatz auf 17 Millionen Euro steigern. Im Geschäftsjahr 2013/14 will Haas+Sohn den Wachstumskurs fortsetzen. „Wir blicken sehr optimistisch auf das neue Geschäftsjahr. Die Zeichen stehen gut. Wir sind mit einer umfangreichen Produktpalette modernster, hoch effizienter und designstarker Öfen und Herde bestens aufgestellt. Wer sich für ein Gerät von Haas+Sohn entscheidet, bekommt ausgereifte Technologie auf dem modernsten Stand und die Sicherheit einer starken und bewährten Marke“, sagt Manfred Weiss, CEO der Haas+Sohn Firmengruppe.